Trendsetter: Gut gekleidete Sportler – was Ihr Euch von ihnen abschauen könnt! (Anzeige)

Es gibt bekanntlich viele Sportler, die Wert auf ihr Aussehen legen und als Trendsetter gelten. Sie stehen laufend vor der Kamera – ob beim Sport oder im Privatleben –, sind von schönen Frauen umgeben, leben ein Luxusleben und haben das Geld, um sich, wenn nötig, eine Stilberatung zu holen. Manchmal ist ihr Stil ausgefallen und extravagant, manchmal kann man sich als Normalsterblicher etwas von ihrem Stil abschauen. Hier fallen uns zum Beispiel diese drei Männer ein.

Trendsetter: Wladimir Klitschko

Fotografen leben bei Wladimir Klitschko gefährlich ;)

Fotografen leben bei Wladimir Klitschko“ (CC BY-SA 2.0) by Leander Wattig

Wladimir Klitschko ist als berühmter Boxer fast jedem bekannt. Er hat sich als Sportgröße etabliert, ob man ihn nun mag oder nicht. Und er ist immer noch bei Wettkämpfen mit am Start. Am 29. April tritt er im Londoner Wembley Stadion gegen Anthony Joshua an, wobei aber Joshua zumindest in den Live-Sportwetten mit einer Quote von 1,40 als Favorit dasteht. Klitschko hinkt dort mit einer Quote von 2,87 hinterher.

Als Klitschko sein Fitnessprogramm “Klitschko Body Performance” in Hamburg vorstellte und sich den Kameras auf dem roten Teppich präsentierte, trat er im schlichten, grauen Henley-Hemd auf. Das Hemd passte perfekt, denn es drückte sowohl Sportlichkeit als auch Eleganz aus. Hierin liegt der große Vorteil der Henley-Hemden: Sie sind klassisch genug, um so zu wirken, als hätte man sich herausgeputzt, strahlen aber gleichzeitig genug Lässigkeit aus, um auch in der Freizeit getragen werden zu können.

Gut gekleidete Sportler sind nicht nur Vorbilder im Sport sondern auch echte Herren Trendsetter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein solches Hemd würde man vielleicht nicht unbedingt in einer Geschäftsbesprechung anziehen (es sei denn, man arbeitet in einem jungen Start-up mit sehr lockerer Arbeitsatmosphäre – aber auch da kommt es auf das Meeting an), aber zu einer Geburtstagsfeier kann ein Henley oder ein ähnliches Hemd perfekt passen. Oder eben zu einem Ereignis, bei dem man sowohl sportlich-locker als auch ein wenig elegant wirken möchte.

Trendsetter: Josep „Pep“ Guardiola

duke-0525

duke-0525“ (CC BY 2.0) by Thomas Rodenbücher

Pep Guardiola wird am Rande des Fußballfelds oft im eleganten Look mit dunklem Sakko und dazu passendem Pullover mit V-Ausschnitt gesichtet. Mal ist der Pullover schwarz (dunkler als das Sakko), mal hellgrau oder hellbraun. Darunter blitzen das weiße Kragenhemd und der obere Teil der Krawatte hervor. Dazu trägt er einen sauber gehaltenen Dreitagebart. Er ist stilsicher und wirkt bei seiner Kleidungsauswahl selbstbewusst. Ist es mal kalt, bindet er sich einen Schal um und zieht dazu einen eleganten Mantel an.

Gut gekleidete Sportler sind nicht nur Vorbilder im Sport sondern auch echte Herren Trendsetter.

 

 

 

 

 

 

 

 

Da nicht jeder von Euch mit Sakko in die Arbeit geht, bieten Guardiolas lässigeren Looks vielleicht etwas mehr Inspiration als ein hellblaues Polohemd oder ein langärmliges Karohemd, das förmlich, aber stilvoll wirkt. Über einem Karohemd lässt sich ein schöner blauer, schwarzer oder hellgrauer Pullover tragen. Genauso ansprechend kann aber auch ein feiner Pullover, wie ihn Guardiola gerne trägt, ohne Hemd sein. Dazu lässt sich zum Beispiel eine schlichte schwarze Hose kombinieren.

Trendsetter: Amir Khan

Amir Khan has seen Pacquiao up close, likes Mayweather

Amir Khan has seen Pacquiao up close, li“ (CC BY-SA 2.0) by Just Entertainment

Der Boxer Amir Khan ist ebenfalls ein Mann, der es versteht, sich gut anzuziehen. Oft tritt er mit feinem Hemd und Krawatte auf, manchmal auch nur im lässigen T-Shirt. Oder aber er kombiniert ausgefallene Muster mit außergewöhnlichen Farben, z. B. bei einem Treffen mit Manny Pacquiao, zu dem er ein blau gepunktetes Hemd mit einem rötlich/gelb-braunem Sakko kombinierte. So eine Kombination ist sicher nichts für jedermann, aber ein derartiges, farbenfrohes Hemd kann ja auch mit einer lässigen schwarzen Jacke oder einem Pullover kombiniert werden.

#AIBAWorlds2015 Amir Khan meets the media at #AIBAWorlds2015

#AIBAWorlds2015 Amir Khan meets the medi“ (CC BY-ND 2.0) by aiba.boxing

Bei einem Pressetermin auf der AIBAWorlds2015 zeigte sich Khan etwas lässiger. Zwar trug er ein Sakko, dennoch hatte sein Outfit etwas Sportlich-Lässiges an sich. Vor allem der Schnitt des Sakkos und die Art, in der die Knöpfe angebracht waren, ließ Khan sportlich erscheinen. Das Sakko war seitlich zugeknöpft, besaß zwei horizontal angenähte Knöpfe und der Kragen schien über dem rauen Stoffmaterial einen sich farblich abhebenden Samtteil zu besitzen. Darunter trug Khan ein sehr schlichtes, helles T-Shirt mit Rundkragen.

Etwas, das außerdem mit Sicherheit zu Amir Khans Stil beiträgt, ist der gepflegte Haarschnitt mit sorgfältigem Seitenscheitel. Aber auch wenn man seine Haare anders trägt (oder schlicht andere Haare hat), kann man sich den einen oder anderen Look von ihm abschauen.

Hoffentlich hat Euch das ein wenig Inspiration beschert. Auch wenn ihr den Look selber nicht nachmachen wollt, habt ihr vielleicht eine Idee bekommen, wie ihr es anstellen könnt. Schreibt uns doch einen Kommentar und erzählt uns, was ihr von der Mode dieser oder anderer Sportler haltet und ob Euch diese Looks persönlich gefallen.

Cheers
Eure Menelevens

Written by Francesco
Francesco Ferreri ist Gründer und Fashion Blogger von meneleven.de, dem Fashion Blog für Männer. Sein Ziel ist es damals wie heute Männer mit Trends und Outfits aus der Street Fashion als auch Business Fashion zu inspirieren.